Autor



 Norbert Rogalski,
 Doz. Dr. paed. ,
 geb. 1935.
 1949-1952 Lehre als Tischler, bis 1954 Tätigkeit als Tischlergeselle und
 als  Grubenzimmermann im Kali-Bergbau.
 1954-1957 ABF der DHfK Leipzig, Abitur 1957.
 1957-1960 Studium der Fächer Körpererziehung und Deutsch an der 
 DHfK, Staatsexamen als Lehrer für die Oberstufe.
 1960-1962 Lehrer für Sport und Deutsch in der Schule und Übungsleiter 
 im DTSB.
 1962-1968 Assistent am Institut für Pädagogik der DHfK.
 1967 Promotion.
1968-1975 Mitarbeiter und Abteilungsleiter für Aus- und Weiterbildung im Staatssekretariat für Körperkultur und Sport in Berlin.
1976-1983 Parteisekretär und Lehrtätigkeit an der DHfK.
1983-1985 Lehre und Forschung. 1984 Berufung zum Hochschuldozenten für Sportpolitik.
1985-1990 Prorektor für Erziehung und Ausbildung an der DHfK und weiterhin Lehrtätigkeit . Rentner seit 2002.
Ab 1960 mehrere ehrenamtliche Funktionen im DTSB in Sportgemeinschaften, darunter von 1979-1990 Mitglied des Vorstandes des 1. FC Lok Leipzig und von 1985-1990 Mitglied des Sekretariats des SC DHfK Leipzig. Aktive sportliche Betätigung als Fussballspieler von 1952- 1978. Aktuell Mitglied des Fördervereins des Sächsischen Sportmuseums Leipzig e. V..